Fachtagung: Digitalisierung in der Kunststoffverarbeitung

04.11.2020 bis 05.11.2020

Ort: virtuell (IKV Aachen)

Die Digitalisierung ist eine der zentralen Herausforderungen, wenn es darum geht, Ressourceneffizienz und Prozessoptimierungen zu erreichen sowie die Wettbewerbsfähigkeit des Hochlohnstandorts Deutschland zu erhalten. Wichtige Argumente für den Digitalisierungsprozess in jedem Unternehmen sind Einsparungen bei der Prozessentwicklung, z. B. durch die parallele Entwicklung auf der virtuellen Maschine und das daraus resultierende Vermeiden von Fehlern im echten Prozess, sowie eine bessere Überwachung und Optimierung bestehender Prozesse. Hinzu kommen die Standardisierung von Qualität in der eigenen Fertigung, basierend auf Assistenzsystemen, die aufgrund höherer Verfügbarkeit von Produktionsdaten und echtzeitfähigen Systemen möglich werden. 

Veranstalter
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen

Programm