Covestro erhält JEC Innovation Award

Für seine Entwicklung von Polyurethanharzen für Windrotorblätter sowie Beschichtungen für Offshore-Anlagen wurde Covestro mit dem JEC Innovation Award in der Kategorie „Sustainability“ ausgezeichnet. © Covestro

kunststoffland NRW-Mitglied Covestro, ein führender Anbieter von innovativen und nachhaltigen Materiallösungen, ist Gewinner des JEC Innovation Award 2021 in der Kategorie „Sustainability“. Mit dem Preis würdigte die Jury Polyurethan(PU)-Infusionsharze des Unternehmens für die effiziente Herstellung von Windrotorblättern sowie Beschichtungen für Offshore-Windanlagen. Seit 25 Jahren ist der JEC Innovation Award eine führende Auszeichnung für die Entwicklung und Anwendung von Verbundwerkstoffen (Composites).

"Für Covestro ist der Preis eine Ehre, aber auch eine Verantwortung, seine Vision der Kreislaufwirtschaft umzusetzen. Wachstum für die globale Windindustrie zu ermöglichen, ist eines der wichtigsten Ziele unseres Unternehmens", sagte Dirk Soontjens, der Covestro als externer Mitarbeiter im Bereich Windenergie vertritt, bei der Preisverleihung. "Die Produktivität und die guten mechanischen Eigenschaften des Harzsystems bieten auch die Möglichkeit, längere und haltbarere Blätter zu konstruieren, um eine höhere jährliche Energieproduktion und niedrigere Energiekosten zu erreichen und gleichzeitig Hindernisse zu beseitigen, mit denen die Branche konfrontiert ist."

Effizientere Produktion von Rotorblättern
Die Verarbeitung und die mechanischen Eigenschaften der PU-Harze von Covestro wurden auch durch Prototyping und moderne Computersimulationen untersucht. Dank ihrer niedrigen Viskosität bei Raumtemperatur und ihrer hohen Reaktivität bei erhöhten Temperaturen ermöglichen sie eine schnelle Infusion und Aushärtung. Dies führt im Vergleich zu Epoxidharzen zu deutlich kürzeren Produktionszyklen der Rotorblätter. Zusammen mit dem Potenzial zur Gewichtseinsparung und ihrer Widerstandsfähigkeit reduzieren die PU-Harze die Gesamtbetriebskosten durch Erhöhung der Energieausbeute und Senkung der Herstellungs- und Wartungskosten.

Darüber hinaus wurden verschiedene Beschichtungslösungen von Covestro für Offshore-Windanlagen mit dem JEC Innovation Award ausgezeichnet. Dazu gehören ein lösemittelfreies Gelcoat, ein wässriger 2-Komponenten-Decklack und eine Beschichtung auf Polyaspartic-Basis zum Schutz der Anströmkanten. Die Systeme zeichnen sich durch hervorragende Haftungseigenschaften auf PU-Verbundwerkstoffen aus und wurden erfolgreich unter simulierten Offshore-Bedingungen getestet. Sie erleichtern den Herstellungsprozess für die Rotorblätter und verbessern damit die Produktivität von Windkraftanlagen.

Original-PM