Brexit-Abkommen: Aktuelle Änderungen für Unternehmen

© Europäische Union

Nach jahrelangen Verhandlungen zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union kam es am 24. Dezember 2020 zu einer Einigung kurz vor Verstreichen der Übergangszeit und einem damit drohenden No-Deal-Szenario. Die Inhalte des mit 2021 inkrafttretenden Abkommens haben weitreichende Auswirkungen, z.B. auf den Waren- und Dienstleistungsverkehr deutscher Unternehmen.

Die Deutsch-Britische Industrie- und Handelskammer fasst auf ihrer Seite zusammen, was deutsche Unternehmen mit Aktivitäten im Vereinigten Königreich jetzt zum Brexit-Abkommen wissen müssen.

Seitens des Landes NRW stehen Ihnen bei Fragen zum Brexit die hier verlinkten Ansprechpartner zu Verfügung.