Deutschland verschärft Klimaziel

Die Bundesregierung hat auf Druck des Bundesverfassungsgerichts schärfere Klimaziele beschlossen. Zuvor hatte das höchste deutsche Gericht geurteilt, dass das alte Klimagesetz von 2019 die jüngere Generation benachteilige.

Konkret bedeutet das nun bis 2030 eine Kürzung des Treibhausgas-Ausstoßes um mindestens 65 Prozent im Vergleich zu 1990. Das legt das nun vom Kabinett gebilligte Klimaschutzgesetz fest. Bisher betrug die Vorgabe auf EU-Ebene 55 Prozent. Außerdem soll Deutschland schon 2045 statt, wie von der EU vorgesehen, 2050 klimaneutral sein.

Das jetzt vom Kabinett auf den Weg gebrachte Gesetz muss noch im Bundestag und Bundesrat beraten werden.