Bundesförderung für Produktion von Corona-Schutzausrüstung

Um eine ausreichenden Verfügbarkeit von persönlicher Schutzausrüstung und dem Patientenschutz dienender Medizinprodukte in der Corona-Pandemie sicherzustellen, fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) deutsche Unternehmen, die derartige Produktionsanlagen betreiben bzw. kurzfristig in Betrieb nehmen können.

Gefördert werden Investitionen in

  • Anlagen zur Produktion von Filtervlies im Meltblown-Verfahren,
  • kurzfristig verfügbare Anlagen zur Produktion von Schutzmasken,
  • innovative Anlagen zur Produktion von Schutzmasken (Entwicklungsvorhaben)

Unternehmen können den Antrag für die Förderung von Anlagen zur Produktion von Filtervlies im Meltblown-Verfahren und von kurzfristig verfügbaren Anlagen zur Produktion von Schutzmasken, bis zum 30. Juni 2020 schriftlich beim BAFA stellen. Eine Übersendung des ausgefüllten Antrags vorab per E-Mail ist möglich.

Den Antrag auf Förderung von innovativen Anlagen zur Produktion von Schutzmasken können Unternehmen bis zum 30.10.2020 schriftlich beim BAFA stellen. Eine Übersendung des ausgefüllten Antrags vorab per E-Mail ist möglich.

Weitere Informationen