Erster kunststoffland Mittelstandsdialog

Foto: kunststoffland NRW

Düsseldorf, Juli 2017 - Hochengagiert und kompetent diskutierten Geschäftsführer mittelständischer Mitgliedsunternehmen den Koalitionsvertrag der neuen NRW-Landesregierung beim ersten kunststoffland Mittelstandsdialog. Die gemeinsame Erwartung an die künftige NRW-Landespolitik war schnell klar: Als hochinnovativer Teil der NRW-Industrie braucht die Wertschöpfungskette Kunststoff optimale Entwicklungsperspektiven und Rahmenbedingungen, damit sie auch langfristig an unserem Standort Bestand hat. Vor diesem Hintergrund kommt den Handlungsfeldern „Digitalisierung“, „Fachkräfte“, „Mittelstandspolitik“ sowie künftigen Weichenstellungen in der Energie-, Umwelt- und Steuerpolitik besondere Bedeutung zu, so die Sicht der Gesprächsteilnehmer. kunststoffland NRW will bei der konkreten Ausgestaltung der neuen Landespolitik aus der Perspektive der Unternehmen Impulse geben und bietet sich den neuen Verantwortungsträgern als konstruktiver und kreativer Gesprächspartner an.

Auf Wunsch stellen wir unseren Mitgliedsunternehmen unsere erste Analyse des Koalitionsvertrages gerne zur Verfügung. Ansprechpartnerin bei kunststoffland NRW: Brigitte Rauscher, T. 0211-210 940 13, Email: rauscher@kunststoffland-nrw.de