kunststoffland NRW e.V. und 15 weitere Industrieverbände unterzeichnen Positionspapier "Deutschland muss Leitanbieter für den Leichtbau werden"

Innovative Leichtbautechnologien verbinden hohe wirtschaftliche Potentiale mit Ressourcenschutz, Material- und Energieeffizienz. Damit Deutschland Leitanbieter wird, muss der Leichtbau in der neuen Legislaturperiode eines der zentralen industrie- und innovationspolitischen Themen werden. Der Verein kunststoffland NRW und 15 weitere Industrieverbände haben deshalb ein branchen- und werkstoffübergreifendes Positionspapier entwickelt.

Die Autoren des Positionspapiers „Deutschland muss Leitanbieter für den Leichtbau werden“ suchen den Austausch auf politischer Ebene. Die Unterzeichner sind sich sicher, dass eine enge Zusammenarbeit von Politik, Wissenschaft, Gewerkschaften und Wirtschaft große Chancen eröffnet, den konsequenten und nachhaltigen Ausbau der am Standort Deutschland vorhandenen Leichtbaukompetenzen sowie die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der klassischen Industriebranchen zu sichern.

Hier geht es zum Unterstützungsschreiben.

Positionspapier (Kurzversion)
Positionspapier (Langversion)

 

Bei Rückfragen:

kunststoffland NRW

Jörg Jansen, Email jansen@kunststoffland-nrw.de

Tel. 0211-210 940 12