kunststoffland NRW Mitglied PlasticsEurope Deutschland e. V. verlängert Partnerschaft mit Deutschem Kanuverband (DKV)

DKV-Präsident Thomas Konietzko, Parakanutin Edina Müller und PlasticsEurope Deutschland-Geschäftsführer Michael Herrmann bei der Unterzeichnung des neuen Team-Kunststoff-Sponsoringvertrags mit dem DKV auf der boot 2017. Copyrights: PlasticsEurope Deutschland e.V.

Engagement und Verantwortung: Kunststofferzeuger bleiben dem Kanusport treu

Die Kunststofferzeuger in Deutschland haben ihre Partnerschaft mit dem Deutschen KanuVerband (DKV) um ein weiteres Jahr bis Ende 2017 verlängert. Damit geht das erfolgreiche Sportsponsoring unter dem Label „Team Kunststoff“, das inzwischen schon mehr als 50 Olympische und Paralympische Medaillen sowie zahllose Welt- und Europameistertitel verbuchen kann, bereits in sein 21. Jahr. Neu ist, dass neben den Nationalmannschaften im Kanurennsport und -slalom nun auch die Parakanuten offiziell im „Team Kunststoff“ vertreten sind. Bei den Sommer-Paralympics in Rio 2016 gab es erstmals Parakanu-Rennen, und gleich zwei Silbermedaillen gingen in den Kajak-Einer-Rennen an den DKV. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem DKV fortsetzen und mit der offiziellen Hereinnahme der Parakanuten sogar ein wenig ausweiten konnten“, sagt Michael Herrmann, Geschäftsführer bei PlasticsEurope Deutschland, bei der Vertragsverlängerung im Rahmen der boot 2017 in Düsseldorf. „Die internationalen Erfolge der deutschen Kanu-Nationalmannschaften sind einzigartig – die Sportlerinnen und Sportler verdienen viel mehr öffentliche Aufmerksamkeit. Auch deshalb bleiben wir dem DKV treu und leisten unseren kleinen Beitrag zur Förderung des Spitzensports.“
Der Präsident des DKV, Thomas Konietzko, freut sich ebenfalls über die weitere Zusammenarbeit: „Ein solch langfristig angelegtes Engagement wie das der Kunststoffindustrie ist sehr außergewöhnlich. Mit dem Verband der Kunststofferzeuger haben wir seit mehr als 20 Jahren einen verlässlichen und zugleich engagierten Partner an unserer Seite. Auch das macht uns international stark und erfolgreich."
 

Quelle: PM PlasticsEurope Deutschland e. V., vom 23.01.2017